Minecraft Texture Pack installieren

Hat man die Nase voll von dem immer gleichen Look der Minecraft-Welt, kann man sich schnell ein Texture Pack herunterladen. Mit diesem kann man in Sekunden den Standard-Look von Minecraft überspielen und der Welt ein neues Aussehen verleihen. Besonders interessant ist, dass es heute schon viele Texture Packs gibt, welche Minecraft in HD darstellen. Insofern hat man ein viel intensiveres Spielerlebnis und es macht nur noch mehr Spaß, die Welt zu erkunden. Auf der Suche nach Texture Packs, sollte man aber lieber den Begriff „Recource Pack“ verwenden. Unter diesen werden die meisten Texture Packs angeboten.

Wie kann man ein Texture Pack installieren?

  1. Auf resource-packs.de oder hier kann man das gewünschte Texture Pack herunterladen. Hierfür speichert man die Datei am besten zuerst auf den PC, bevor man sie weiter bewegt. Somit kann man sicher gehen, dass alles vorhanden ist.
  2. Verändert nichts an der Datei. Packt diese auch nicht aus, wenn es sich um eine ZIP-Datei handelt. Startet nun das Spiel.
  3. Im Hauptmenü des Spiels geht man auf die Option „Options“ und dann auf „Resource Packs…“.
  4. Innerhalb des Fensters, welches sich geöffnet hat, befinden sich alle Texture Packs, die man bisher installiert hat.
  5. Nun wird unten die Option „Open resource pack folder“ gewählt. Hierbei klickt man die Datei an, welche auf dem Desktop gespeichert wurde.
  6. Schließt die Anwendung und klickt auf euer Texture Pack und wählt dieses aus. Schon wird der neue Look ins Spiel übernommen, wenn man in die Welt eintritt.

Was gibt es zu beachten?

Früher war es ein wenig schwieriger Texture Packs zu installieren, doch durch die neuen Updates wurde der gesamte Vorgang zum Glück erleichtert. Es wird kein MCPatcher benötigt, um die Texturenpakete zu installieren. Auch ein neuer Ordner muss nicht erstellt werden, wo ansonsten die Packs gelandet wären. Natürlich kann auch die alte Vorgehensweise verwendet werden, falls diese besser gefällt.
Hierzu in die Startmenü-Suche einfach „%appdata%“ eingeben und in der Minecraft-Liste über das Verzeichnis das gewünschte Texture Pack einfügen. Wichtig ist, dass immer nur ein Texture Pack ausgewählt wird. Ansonsten könnte es zu Problemen und sogar Systemabstürzen kommen. Zusätzlich sind einige Packs, besonders die HD-Modelle, recht anspruchsvoll. Deshalb ist eine gute Systemvoraussetzung nötig, um das Spiel flüssig genießen zu können. In der Regel steht aus der dazugehörigen Downloadseite, was von dem PC verlangt wird, damit das Texture Pack ohne Probleme läuft. Jedoch kann es zu diesen Schwierigkeiten nicht nur bei hochauflösenden Texture Packs kommen, sondern auch bei jenen, die auf eine hohe Dichte an Pixeln setzen.

Promptly

Promptly hat Craftube.de zusammen mit TZimon ins Leben gerufen. Neben der Vermarktung kümmert er sich ebenfalls um die Suchmaschinen Optimierung sowie neuen Content. Zudem war er 1 Jahr lang Administrator von RewisServer.

Das könnte Dich auch interessieren...